Olympische Sportarten
Paralympische Sportarten
  • Hauptsponsor:

  • Premium Partner:

  • Partner:

  • Förderer:

Gemeinsam sind sie stark

In der Corona-Pandemie ist auch beim wichtigsten Nachwuchspreis im Berliner Sport vieles anders. Erstmals sind angesichts der sehr unterschiedlichen Trainings- und Wettkampfbedingungen alle Nachwuchssportler*innen des Monats gemeinsam zu Berlins Nachwuchssportler*innen des Jahres 2020 gekürt und mit einem Preisgeld von jeweils 500 Euro belohnt worden.

Sie, die drei Berliner Eliteschüler des Jahres 2020 und der Gewinner des Berliner Schulsportpreises sind die Hauptdarsteller*innen eines Ehrungsvideos, das selbst preisverdächtig ist.

Im Video-Clip werden die zwölf preisgekrönten Nachwuchssportler*innen auf äußerst humorvolle Weise vorgestellt. Wir greifen vier von ihnen heraus, die auch auf eine erfolgreiche „Jugend trainiert“-Vergangenheit zurückblicken können, und gratulieren Mira Jeanne Maack (Para Schwimmen), Lena Leege (Leichtathletik), Moritz Wolff und Paul Röder (beide Rudern) zu ihrer Auszeichnung. Ganz besonders stolz macht uns außerdem der Gewinner des Berliner Schulsportpreises. Hierbei handelt es sich um die Moabiter Grundschule, die für ihr Engagement bei unserem Aktionstag „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen mit einem Preisgeld von 1.000 Euro honoriert wurde.

Hintergrund

Die vom Landessportbund Berlin, Olympiastützpunkt Berlin, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Berliner Sparkasse initiierte Wahl ehrt junge Sporttalente für ihre herausragenden Leistungen. Normalerweise wird aus den zwölf Sportler*innen des Monats der Sportler oder die Sportlerin des Jahres gewählt. In diesem Jahr hat man sich dazu entschieden, ihnen gemeinsam den Titel Sportler*in des Jahres zu verleihen. Der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Schulsportstiftung und jetzige LSB-Präsident Thomas Härtel sagt dazu: „Die Corona-Pandemie hat auch den Trainingsalltag und die Wettkampfplanung unserer besten Nachwuchssportlerinnen und -sportler völlig durcheinandergebracht. Umso wichtiger ist es, sie bestmöglich zu unterstützen, zu motivieren und ihre Leistungen in dieser schwierigen Zeit zu würdigen."

Eigentlich wird die Auszeichnung bei einer Gala im Wintergarten Varieté Berlin vergeben. Dort werden auch die Berliner Eliteschüler des Sports und der Gewinner des Berliner Schulsportpreises geehrt. Die Veranstaltung musste diesmal coronabedingt abgesagt werden.  

„Die Moabiter Grundschule hat den Sonderpreis erhalten, weil sie sich unwahrscheinlich stark für 'Jugend trainiert' engagiert und beim Schulaktionstag ein außergewöhnlich gutes Programm auf die Beine gestellt hat. In Zeiten der Pandemie konnte die Grundschule ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für den Schulsportwettbewerb setzen und den eigenen Schülerinnen und Schülern einen erlebnisreichen Sporttag bescheren.“

TILLMAN WORMUTH
Schulsportreferent
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Moabiter Grundschule

Am Aktionstag „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen nahmen im letzten Jahr 1.273 Schulen mit über 235.000 Kindern und Jugendlichen teil. Nirgendwo war der Medienrummel dabei so groß wie an der Moabiter Grundschule. Das lag nicht zuletzt an den prominenten Gästen: Der dreifache Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel, Diskus-Olympiasieger Robert Harting und Goalball-Europameister Michael Dennis bewegten sich zusammen mit den Kids und sorgten bei ihnen für Begeisterung.

Mira Jeanne Maack

Nachwuchssportlerin des Monats Januar 2020

Die damals 15-jährige paralympische Schwimmerin vom Berliner Schwimmteam sicherte sich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften gleich fünf Goldmedaillen und schwamm dabei vier Deutsche Rekorde. Ihr größtes Ausrufezeichen setzte die junge Schwimmerin aber schon im Jahr zuvor, als sie bei der Weltmeisterschaft der Erwachsenen in London einen fünften und einen sechsten Platz belegte. Beim „Jugend trainiert“-Bundesfinale gewann die Schülerin des SLZB Berlin 2018 Silber und 2019 Bronze. 

Lena Leege

Nachwuchssportlerin des Monats März 2020

Im Alter von 15 Jahren gewann die Leichtathletin vom LAC Berlin den Titel über 400 Meter bei den Landesmeisterschaften in Berlin. Außerdem wurde sie zuvor Deutsche Meisterin mit der 4x 100 Meter Staffel und Dritte bei den Deutschen Meisterschaften über die 300 Meter. 2019 belegte sie mit dem Schulteam des SLZB Berlin beim Bundesfinale von „Jugend trainiert“ Rang vier, 2018 Rang fünf.

Moritz Wolff

Nachwuchssportler des Monats September 2020

Der Sportler vom Berliner Ruder-Club wurde U23 Vizeeuropameister. Zuvor war er bereits zweimal Junioren-Europameister sowie Vizeweltmeister bei den Junioren und in der U23. „Nachwuchssportler des Monats“ ist Moritz Wolff schon zum dritten Mal. 2017 wurde er sogar zum „Nachwuchssportler des Jahres“ gewählt. Mit der Flatow-Oberschule gewann er 2015 im Doppelvierer mit Steuermann Gold beim Bundesfinale von „Jugend trainiert“; 2017 kam noch einmal Silber dazu.

Paul Röder

Eliteschüler des Jahres 2020, Flatow-Oberschule

In seinem ersten internationalen Rennen überhaupt gewann der Ruderer vom SC Berlin-Köpenick im Vierer mit Steuermann gleich den Titel bei den Junioren-Europameisterschaften 2019. Aufgrund dieses Erfolgs wurde Paul Röder als Schüler der Flatow-Oberschule zum Eliteschüler des Jahres gekürt. Bei „Jugend trainiert" hat er zudem mit seiner Schule sowohl 2018 als auch 2019 Gold im Achter gewonnen. 

Noch keinen Mein JTFO Account?

Zugänglichkeit
Barrierefreiheit

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden