Olympische Sportarten
Paralympische Sportarten
  • Interview<br>Theresa Schopper
    Interview
    Theresa Schopper
  • Hauptsponsor:

  • Premium Partner:

  • Partner:

  • Förderer:

Theresa Schopper zum Winterfinale 2022: "Ich hab' mir die Termine in Schonach schon in meinen Terminkalender eingetragen"

Seit Mai 2021 ist die Grünenpolitikerin Theresa Schopper Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg. Einen Monat später wurde sie zur Vorsitzenden der Stiftungsversammlung der Deutschen Schulsportstiftung gewählt und trägt damit in besonderer Weise Verantwortung für den größten Schulsportwettbewerb der Welt, der coronabedingt zwischen März 2020 und Juli 2021 eine Zwangspause einlegen musste. Im Rahmen der deutschlandweiten „Schulsport-Stafette“, die zu Beginn des neuen Schuljahres als Ersatz für den klassischen Wettbewerb ins Leben gerufen wurde, hat „Jugend trainiert“-Pressesprecher Kai Gemeinder die Ministerin Ende September in Stuttgart getroffen. Im Interview lobte die 60-Jährige, die einst das sportbetonte Gymnasium Hohenschwangau besuchte, die Bewegungsoffensive der Deutschen Schulsportstiftung, stellte aber gleichzeitig in Aussicht, dass im Februar 2022 – erstmals seit zwei Jahren – wieder ein zentrales Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics wird stattfinden können. Außerdem äußerte sich die Stiftungsvorsitzende zur Weiterentwicklung des Wettbewerbs und plädiert dafür, neue Sportarten einzuführen sowie im Sinne der Talentsichtung verstärkt auf jüngere Altersklassen zu setzen.

Noch keinen Mein JTFO Account?

Zugänglichkeit
Barrierefreiheit

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden