Sportarten JTFO
Sportarten JTFP
  • Hauptsponsor:

  • Premium Partner:

  • Partner:

  • Förderer:

Eli Seitz bringt die Halle zum Beben

Zehn Tage lang war Stuttgart mit dem Epizentrum Hanns-Martin-Schleyer-Halle im WM Ausnahmezustand. Die Stimmung auf den Rängen war fantastisch. Hierfür sorgte neben der Rekordweltmeisterin Simone Biles aus den USA insbesondere unsere Jubiläumsbotschafterin Elisabeth Seitz, die im Mehrkampf Sechste wurde.

von Kai Gemeinder

Dass die Wahl-Stuttgarterin zu den besten Stufenbarrenturnerinnen der Welt zählt, ist bekannt. Bei den Olympischen Spielen 2012 und 2016 belegte sie an ihrem Paradegerät die Plätze sechs und vier, bei den Weltmeisterschaften 2017 wurde sie Fünfte und im vergangenen Jahr gelang ihr mit WM-Bronze endlich auch der lang ersehnte Sprung aufs Treppchen. 

Seit vergangener Woche aber wissen wir: Eli Seitz gehört auch im Mehrkampf zu den Besten Turnerinnen der Welt. In der Qualifikation sei ihr mit 54,999 Punkten und Platz zehn ein nahezu perfekter Wettkampf gelungen und sie habe an diese Leistung im Mehrkampffinale anknüpfen wollen, sagte die 25-Jährige. Dies ist ihr mehr als gelungen. Vor 7.500 frenetisch jubelnden Zuschauern in der ausverkauften Hanns-Martin-Schleyer-Halle packte sie am vergangenen Donnerstag noch einen ganzen Punkt drauf und staunte nicht schlecht über sich selbst. Immer wieder sah man sie grinsend und kopfschüttelnd zugleich, wenn ihre jeweiligen Wertungen eingeblendet wurden. 

Begonnen hatte Eli Seitz an ihrem Lieblingsgerät Stufenbarren, an dem sie zum ersten Mal in einem WM-Finale die schwierige Verbindung aus Pak-Salto, Stalder-Umschwung und Schaposchnikowa mit halber Drehung zeigte. Belohnt wurde sie für ihren Mut mit 14,866 Punkten; nur eine der 24 Mehrkampffinalistinnen, die alte und neue Weltmeisterin Nina Derwael, erhielt an den Holmen eine noch höhere Wertung. Es folgte der Auftritt am Schwebebalken mit einer Verbesserung von vier Zehnteln gegenüber der Quali. Am Boden fiel die Steigerung mit 0,533 Punkten gar noch höher aus. Und nachdem Eli Seitz ihren abschließenden Sprung sauber in den Stand gesetzt hatte, war klar: Es würde die beste Mehrkampfplatzierung ihrer bisherigen Karriere werden. 55,999 Punkte bedeuteten am Ende Rang sechs. Nie zuvor hatte die Deutsche Rekordmeisterin in einem Wettkampf so viele Punkte gesammelt.

 „Die Energie habe ich hauptsächlich daraus genommen, dass das Publikum so hinter uns stand. Das hat man einfach gespürt,“ versuchte Eli Seitz anschließend ihre eigene Leistung und auch die ihrer Teamkollegin Sarah Voss, welche einen hervorragenden zehnten Platz erturnte, zu erklären. Dass sie nun auch im Mehrkampf zur Weltklasse gehöre, müsse sie sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen. „Das hätte ich mir nicht erträumen lassen,“ strahlte die deutsche Vorzeigeturnerin.

Zwei Tage später folgte auf die Euphorie zunächst Enttäuschung. Im Stufenbarrenfinale ging die WM-Sechste erneut volles Risiko und versuchte sich an der im Mehrkampf gezeigten Verbindung zwischen oberem und unterem Holm. Die Kombination misslang und Eli Seitz musste das Gerät verlassen, weshalb am Ende nicht mehr als Platz acht für sie heraussprang. Bei gelungener Übung und gleicher Bewertung wie zuvor im Mehrkampf hätte Eli Seitz erneut WM-Bronze gewonnen. Das wäre natürlich die Krönung einer erfolgreichen Weltmeisterschaft mit Platz sechs im Mehrkampf und gelungener Olympiaqualifikation mit der Mannschaft gewesen. Aber mit etwas Abstand betrachtet ist die herausragende Vorstellung im Mehrkampf vielleicht sogar höher einzuschätzen als ein möglicher erneuter Erfolg am Stufenbarren. Denn dass Eli Seitz an ihrem Paradegerät zur Weltspitze gehört, wussten wir ja schon. Nun ist klar: Dies gilt auch für den Mehrkampf.
 

DTB-Zusammenfassung Mehrkampffinale Frauen

DTB-Portrait #itsmyturn Elisabeth Seitz
 

© imago images / Schreyer

Noch keinen Mein JTFO Account?

Zugänglichkeit
Barrierefreiheit

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden