Olympische Sportarten
Paralympische Sportarten
  • Hauptsponsor:

  • Premium Partner:

  • Partner:

  • Förderer:

Niedersachsen empfängt erfolgreiche Schulmannschaften

Insgesamt 13 Schulteams schafften im Jahr 2019 bei den Bundesfinalveranstaltungen von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics den Sprung aufs Podest. Hierfür wurden Sie nun von Kultusminister Grant Hendrik Tonne geehrt.

Der Empfang der Medaillengewinner*innen in den Sportarten Basketball, Gerätturnen, Rollstuhlbasketball, Rudern, Tennis, Tischtennis und Volleyball fand im Toto-Lotto-Saal des Sports in Hannover statt.

Kultusminister Tonne zitierte in seiner Ansprache den 23-maligen Olympiasieger und Rekordolympioniken Michael Phelps, der einmal gesagt hat: „Ziele sollten niemals einfach zu erreichen sein.“ Eine Medaille bei „Jugend trainiert“ zu gewinnen, sei ein solches Ziel, so der Kultusminister, der die erbrachten Leistungen der niedersächsischen Sporttalente ausdrücklich lobte. Tatsächlich nehmen jedes Jahr etwa 800.000 Schüler*nnen am Wettbewerb teil und nur die allerwenigsten von ihnen gewinnen am Ende Gold, Silber oder Bronze.

Den folgenden Schulmannschaften aus Niedersachsen ist dies 2019 gelungen:

Goldmedaillen
Schülerinnen des Ratsgymnasiums Osnabrück im Basketball der Wettkampfklasse III 
Schüler der Heinrich-Böll-Schule Göttingen im Para Tischtennis der Wettkampfklasse II/III

Silbermedaillen
Schülerinnen des Gymnasiums am Kattenberge Buchholz im Basketball der Wettkampfklasse II 
Startgemeinschaft unter Leitung der Mira-Lobe-Schule Hannover im Rollstuhlbasketball der Wettkampfklasse II/III
Schüler des Gymnasiums Humboldtschule Hannover im Tischtennis der Wettkampfklasse II 
Schüler der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen im Tischtennis der Wettkampfklasse III 
Schülerinnen des Gymnasiums Marianum Meppen im Volleyball der Wettkampfklasse III 
Schüler des Gymnasiums Carolinum Osnabrück im Rudern (Achter) der Wettkampfklasse II 

Bronzemedaillen
Schülerinnen des Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel im Gerätturnen der Wettkampfklasse III 
Schülerinnen des Luhe-Gymnasiums Winsen im Gerätturnen der Wettkampfklasse IV 
Schüler der Angelaschule Osnabrück im Rudern (Gig-Doppelvierer m. Steuermann) der Wettkampfklasse II 
Schüler des Ratsgymnasiums Osnabrück im Rudern (Gig-Vierer m. Steuerfrau) der Wettkampfklasse II 
Schülerinnen der KGS Hemmingen im Tennis der Wettkampfklasse III 

kg

Die Schülerinnen des Gymnasiums am Kattenberge Buchholz hatten im Basketballendspiel beim Frühjahrsfinale gegen das Schloss Hagerhof Bad Honnef aus NRW knapp mit 34:38 verloren, bezeichnen sich aber humorvoll selbst als "Meister der Herzen".

Noch keinen Mein JTFO Account?

Zugänglichkeit
Barrierefreiheit

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden