Sportarten JTFO
Sportarten JTFP
  • Hauptsponsor:

  • Premium Partner:

  • Partner:

  • Förderer:

Weltmeistertitel für das Sportgymnasium Magdeburg

Die Leichtathletikmädchen aus Sachsen-Anhalt holen in Split den nächsten WM-Titel nach Deutschland.

Vier Wochen ist es erst her, dass die Kickerinnen der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt am Main den Titel bei der ISF Schulweltmeisterschaft im Fußball feierten. Seit gestern steht nun fest: Auch in der Leichtathletik geht WM-Gold nach Deutschland.

Zweimal in Folge war das Sportgymnasium Magdeburg in der WK II der Mädchen Bundessieger bei Jugend trainiert für Olympia & Paralympics in der Leichtathletik geworden, wobei der zweite Triumph im Herbst 2018 zur Teilnahme an der ISF Schulweltmeisterschaft der Leichtathletik berechtigte, die zur Zeit im kroatischen Split stattfindet.

Obwohl im Vorfeld drei Leistungsträgerinnen verletzungsbedingt auf ihren Einsatz bei der WM verzichten mussten, trat das Sportgymnasium selbstbewusst auf und vermeldete auf Facebook am Tag der Abreise, dass man mit Lara-Noelle Steinbrecher, Justine Wehner und Christina Onwu Akomas sowie den nachnominierten Sportlerinnen Alina Glomb, Julia Reinboth und Deborah Hartmann ein schlagkräftiges Team an den Start bringen könne.

Dieser Einschätzung ließen die Mädchen, die allesamt beim SC Magdeburg trainieren, in den letzten beiden Tagen Taten folgen. Sie lieferten sich einen packenden Kampf mit den anderen Nationen und lagen mit 671 Punkten vor dem abschließenden Staffellauf auf Rang zwei, wobei der Abstand auf das führende Team aus Australien (676 Punkte) und die drittplatzierten Französinnen ( 665 Punkte) äußerst gering war.

In der Staffel sprinteten die Magdeburgerinnen dann allen davon und erliefen sich für das Endklassement (768 Punkte) einen hauchdünnen Vorsprung von drei Punkten auf das australische Team (765 Punkte), während Frankreich (736 Punkte) mit einer soliden Leistung den Bronzerang absicherte.

Ganz knapp am Podest vorbei schrammte hingegen das männliche Leichtathletikteam vom Sportgymnasium Chemnitz. Sieben Punkte fehlten den Sachsen auf Rang drei. Aber auch der vierte Platz ist für den Leichtathletiknachwuchs ein sehr gutes Ergebnis.

Und so feiern die beiden deutschen Mannschaften bei der Closing Ceremony, die übermorgen stattfinden wird, sicherlich gemeinsam die Erfolge der letzten Tage.

Wir gratulieren der deutschen Delegation zu ihren großartigen Leistungen und freuen uns auf ein mögliches Wiedersehen beim Jubiläums-Herbstfinale von „Jugend trainiert“ im September in Berlin.

kg

© SC Magdeburg, Facebook

Noch keinen Mein JTFO Account?

Zugänglichkeit
Barrierefreiheit

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden