Olympische Sportarten
Paralympische Sportarten
  • Hauptsponsor:

  • Premium Partner:

  • Partner:

  • Förderer:

Wer braucht schon Schnee für Schneemänner?

Es war eine besondere Eröffnungsfeier. Weil beim verkürzten Bundesfinale im Skispringen die Abschlussveranstaltung am Mittwoch entfällt, haben sich die Organisatoren etwas Schlaues einfallen lassen: Sie haben die Showelemente, die für Mittwoch geplant waren, einfach zusätzlich ins Programm der Eröffnung mit hineingepackt und so für einen äußerst abwechslungsreichen Auftakt in Schonach gesorgt.

von Kai Gemeinder

Am Anfang kamen als Schneemänner kostümierte Schüler*innen auf die Bühne, um die Flaggen der Bundesländer zu präsentieren. Schneemänner in Schonach? Wo doch alle gerade den Schneemangel beklagen? Geht trotzdem. Man muss nur einfallsreich sein. Und Humor haben.

Die Schneemänner waren es auch, die anschließend zum heiteren Hymnenraten einluden. Gewonnen hat dieses Ratespiel Baden-Württemberg. Den Titel kann der Heimmannschaft schon Mal keiner mehr nehmen.

Es folgten Grußworte von Lutz Gau (Deutsche Schulsportstiftung) und Bürgermeister Jörg Frey. Dieser bekam im Anschluss die Jubiläumsplakette überreicht als Anerkennung für das jahrzehntelange Engagement Schonachs bei „Jugend trainiert“. „Schonach sticht unter den 50 ausgewählten Orten heraus“, sagte Michael Schreiner, der für das Kultusministerium Baden-Württemberg anwesend war. Die Schwarzwaldgemeinde richtet bereits zum 17. Mal ein Bundesfinale aus. Kein Wintersportort war häufiger Gastgeber. „Ich finde die Veranstaltung einfach sensationell gut und deshalb freue ich mich immer wieder, wenn unser Ort von so vielen Kindern und Jugendlichen besucht wird, auch wenn ich heute gerne noch mehr von ihnen bei uns begrüßt hätte“, bedankte sich Jörg Frey für die Auszeichnung. 

Danach folgten zwei sehr kontrastreiche Programmpunkte, die beide sehr gut bei den Kids ankamen. Zunächst begeisterte der Beatboxer Paul Brenning die Teilnehmer*innen und brachte ihnen sogar etwas von seinem Können bei. Unglaublich virtuos ist er in der Lage, nicht nur Beats zu erzeugen, sondern auch unterschiedlichste Geräusche nachzuahmen. Auch einen Skispringer hat er in seinem Repertoire und machte sich damit natürlich viele Freunde im Publikum.

Im Anschluss zeigte Thomas Zipfel, der auch das Plakat fürs Bundesfinale in Schonach gezeichnet hat, seine Kunstfertigkeit bei einem Live-Painting. Unterstützt wurde die Nummer durch den Auftritt und Gesang von Hans Peter Hofgärtner und Georg Dieterle. Die Schüler*innen fanden es gut und sangen mit. 

Erst der coole Beatboxer, danach ein bisschen Hüttengaudi verbunden mit lustiger Malerei. Wie gesagt, es war ein abwechslungsreicher Abend.

Und das blieb auch so als vier Schüler der Dom-Clemente-Schule ein selbst geschriebenes Lied vortrugen, das von einem Video begleitet wurde, welches ebenfalls in Eigenproduktion entstanden ist.

Zum Schluss traten die Tänzerinnen vom TV Schonach auf, die aus dem Programm einer Eröffnungsfeier von „Jugend trainiert“ im Haus des Gastes nicht mehr wegzudenken sind. Sie rundeten diesen gelungen Abend perfekt ab.

Bilder von der Eröffnungsfeier

Video von der Eröffnungsfeier

alle Bilder © DSSS/sampics

Noch keinen Mein JTFO Account?

Zugänglichkeit
Barrierefreiheit

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden