Webansicht
Jugend trainiert für Olympia und Paralympics - Logo

NEWSLETTER 03/2022

#standwithukraine

 

Die Deutsche Schulsportstiftung mit ihrem Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia & Paralympics steht für Werte wie Fairness, Respekt und Toleranz. Wir sind davon überzeugt, dass nur im friedlichen Miteinander eine positive Zukunft für alle gestaltet werden kann. Den völkerrechtswidrigen Angriff des Putin-Regimes auf die Ukraine verurteilen wir aufs Schärfste. Wir stehen solidarisch an der Seite der Menschen in der Ukraine und rufen zu Spenden an das Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ auf, um das Leid der betroffenen Menschen vor Ort zu lindern.

 

Olympische und Paralympische Spiele aus „Jugend trainiert”-Perspektive

Der Sportwinter 2022 stand ganz im Zeichen der Olympischen und Paralympischen Spiele in Peking. Sowohl der Deutsche Olympische Sportbund also auch der Deutsche Behindertensportverband zeigten sich in der Gesamtschau zufrieden mit dem Abschneiden der eigenen Athletinnen und Athleten beim Vierjahres-Höhepunkt.

Was uns freut und stolz macht: Erheblichen Anteil am Erfolg des TeamD hatten 13 ehemalige „Jugend trainiert”-Talente, denen der Sprung zu den Olympischen und Paralympischen Spielen gelungen ist. Wir sehen in ihnen Botschafterinnen und Botschafter des Schulsportwettbewerbs und haben ihnen deshalb mehrere Beiträge gewidmet. Darin verraten wir das ein oder andere über ihre „Jugend trainiert”-Vergangenheit und würdigen die gezeigten Leistungen bei den Wettbewerben in China.

Halbzeit bei Olympia: Gold für Denise Herrmann, Silber für Katharina Hennig und Victoria Carl

Gemeinsam sind sie stark: Medaillenregen für ehemalige „Jugend trainiert”-Talente bei Olympia

Sehbehinderte Para Sportlerinnen Leonie Walter und Johanna Recktenwald schreiben Geschichte

Die eine sammelt Erfahrung, die andere Medaillen – Große Zufriedenheit beim Paralympics-Debüt

Mit Fairplay zum Hauptgewinn – 6a aus Bremen hat den Dreh raus und trainiert mit Olympiasiegerin Laura Ludwig

 

Prominenter Besuch für die 6a der Oberschule an der Ronzelenstraße Bremen: Am 2. März hat Laura Ludwig, Beachvolleyball-Olympiasiegerin und Botschafterin von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, den Sportunterricht der Bremer Schülerinnen und Schüler geleitet. Die Klasse der integrativen, inklusiven und sportbetonten Oberschule hat die Kategorie „Fairplay“ der „Allianz Werte-Challenge“ von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics gewonnen, mit der sich der größte Schulsportwettbewerb der Welt gemeinsam mit Premium Partner Allianz für Werte im Sport stark macht. Mitgebracht hatte Laura Ludwig den Preis – Sportausrüstung im Wert von 1.000 Euro. Zudem sind die Bremer Schülerinnen und Schüler dem Hauptgewinn ganz nah. Es winkt eine unvergessliche Klassenfahrt nach München – und der Besuch eines Heimspiels des FC Bayern München in der Allianz Arena. Im Video zeigen wir euch, wie Laura Ludwig den Vormittag an der Schule erlebt hat.

Bei der Allianz Werte-Challenge gibt es noch zwei weitere Kategorien. Aktuell können bis zum 23.04.21 Videos zum Thema „Nachhaltigkeit“ eingereicht werden. Die Bewegungstonne wird diesmal von Werte-Pate Felix Neureuther überreicht. Allein dafür lohnt sich das Mitmachen doch schon, oder? Alle Infos zur Allianz Werte-Challenge erhaltet ihr hier: 

Timo Boll und Nina Mittelham von Fans ausgezeichnet

 

Deutschlands Tischtennis-Fans haben zum insgesamt 17. Mal unseren „Jugend trainiert“-Paten Timo Boll zum „Spieler des Jahres“ gewählt. Der WM-Dritte von Houston, Olympia-Team-Silbermedaillengewinner und Einzel-Europameister gewann auch mit seinem Verein Borussia Düsseldorf alle erreichbaren Titel. „2021 war für mich eines der erfolgreichsten Jahre meiner Karriere“, sagt der 40-jährige, der aber auch dem zweifachen Olympiamedaillengewinner Dimitrij Ovtcharov und Paralympicssieger Valentin Baus den Titel gegönnt hätte: „Dima und Valentin hätten den Sieg aufgrund ihrer Erfolge sicherlich ebenfalls verdient.“

Auch unsere weibliche Tischtennis-Patin, Nina Mittelham, wurde ausgezeichnet. Zum zweiten Mal in Folge wurde die Mixed-Europameisterin und deutsche Einzel-Meisterin zur „Spielerin des Jahres“ gewählt. „Es freut mich, wenn meine Leistungen wahrgenommen werden“, bedankt sich die 25-Jährige, deren Ziel es ist, in diesem Jahr in die Top-20 der Weltrangliste vorzustoßen.

Wir sind stolz auf unsere Patin und unseren Paten und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

Jugend trainiert Sponsoren
 
 

 
Newsletter abbestellen | Impressum | Datenschutz
©2022 Deutsche Schulsportstiftung, All rights reserved.